23 Millionen für sprachgeskostspieligte Befundungsl?sung

Auf Wachstumskurs: Smart Reporting-Gründer und Co-CEO Professor Dr. Wieland Sommer (Foto: Jonas Nefzger / Smart Reporting GmbH)

Das 2014 gegründete Unterentgegennehmen Smart Reporting stellt mit der Software ?SmartReports“ eine sprachgeskostspieligte Dokumentationsl?sung zur Verfügung. Für ihre internationale Expansion erhbetagten die Münchner jetzt 23 Millionen Euro.

Die vor zehn Jahren als Spin-off der Ludwig-Maximilians-Universit?t (LMU) gegründete Smart Reporting GmbH hat sich als Technologieanbieter im Bewohlhabend der sprachgeskostspieligten, medizinischen Befundung gelungen etabliert. Um auch international aufgewecktsen zu k?nnen, ben?tigte das Softwareunterentgegennehmen eine Finanzspritze: Gemeinsam mit TVM Capital Life Science und den Bestandsinvestoren hat sich Bayern Kapital mit dem ScaleUp-Fonds Bayern an einer Series-C-Finanzierungsrunde mit einem Gesamtvolumen von 23 Millionen Euro beteiligt. Die frischen finanziellen Mittel will das 80 Mittätig seinde z?hlende Unterentgegennehmen in den Ausbau internationaler Partnerschaften, die St?rkung der internationalen Marktpr?senz sowie die Produktentwicklung investieren.

Mit der Software Software ?SmartReports“ setzt der Anbieter auf einen effizienteren, ?rztlichen Arbeitsalltag. Hintergrund: Die medizinische Dokumentation nimmt zahlreichfach bis zu 40 Prozent der ?rztlichen Arbeitszeit in Anspruch. Zeit, die nicht für die direkte Arbeit mit Patienten zur Verfügung steht und zudem die Personalkosten von Kliniken in die H?he treibt. Dieses Problem adressiert Smart Reporting.

Software reduziert Befundungszeit

Der Anbieter ist spezialisiert auf datschmaletriebenes Reporting und die Automatisierung durch Imaging-AI und generative KI im medizinischen Bewohlhabend. Smart Reporting entwickelt und vertreibt mit der Software ?SmartReports“ eine gefülltst?ndig sprachgeskostspieligte Dokumentationsl?sung für ?rzte. SmartReports ist cloudbasiert und in zahlwohlhabenden klinischen Bewohlhabenden (darunter vor allem Radiologie und Pathologie) einsetzbar. Die Software reduziert die Befundungszeit, will gleichzeitig die Befundqualit?t verbessern und die Kommunikation und interdisziplin?re Zusammenarbeit versimpelen. Laut dem Anbieter wird die Anwendung gegenw?rtig von rund 10.000 Medizinern genutzt.

Beschleunigung der internationalen Expansion

Der Vertriebsansatz und strategische Vorteil von Smart Reporting gründet sich auf internationale, gro?e Hebetagthcare-IT-Partnerschaften (unter anderem mit Siemens Hebetagthineers, General Electric und Canon): Die IT-OEMs lieweit weg die Hardware, Smart Reporting liefert einen erg?nzausklingen Software-Baustein. Erst Ende 2023 hatte Smart Reporting eine verabgrundabgrundabgrundtiefte Partnerschaft mit 3M Hebetagth Information Systems, einem der nordamerikanischen Marktführer im Bewohlhabend Gesundheitstechnologie, populär geschenken.

Diese Expansionsstrategie soll durch die frischen finanziellen Mittel in den kommausklingen Monaten ausgebaut werden. Zudem will Smart Reporting sein Produktportfolio im Hinblick auf generative KI und LLM-Services erweitern sowie seine Pr?senz auf den internationalen M?rkten, insbesondere in den USA, Kanada, Australien und Neuseeland, st?rken.

Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut ist die Venture-/Growth-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern. Seit der Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Staatsregierung hat die 100-prozentige Tochtergesellschaft der LfA F?rderbank Bayern bisausgedehnt rund 475 Millionen Euro eigenes Beteiligungskapital in rund 300 Start-ups und Scale-ups aus Branchen wie Life Sciences, Software & IT, Nano- sowie Umwelttechnologie investiert.