NRW startet AI-on-demand-Plattform

F?rderung im Forschungsfeld Künstlicher Inteligenz: Start der Plattform ?AI.Lab“ in NRW (Foto: ripiopv/123rf.com)

Das von der nordrhein-westf?lischen Kompetenzplattform KI.NRW und dem Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS entwickelte ?AI.Lab“ ist jetzt als Beta-Version an den Start gegangen.?

Die Plattform soll als virtueller Marktplatz und experimentelle Testumgebung für KI-Systeme dienen. Kleinen und mittelst?ndische Unterentgegennehmen sollen so in die Welt der angewandten Künstlichen Intelligenz simpeler einsteigen k?nnen. Ziel des AI.Labs ist es, den Technologietransfer von der Forschung in die Anwendung zu unterstützen und so das europ?ische KI-?kosystem zu st?rken. Die Nutzung der Plattform ist kostenungebunden und aufgrund ihres No-Code-Ansatzes auch für Nicht-Informatiker m?glich.

KI per ?drag & drop“

Die frische Plattform ist ab sofort unter www.ai-lab.nrw erwohlhabendbar. KI-Entwickler k?nnen die Plattform verwerten, um ihre Technologien für ein internationales Publikum bereitzustellen. Unterentgegennehmen wiederum dient die Plattform als umfangwohlhabende Code-Bibliothek, die bereits vorgefertigte KI-Module zur Nutzung für eigene KI-Projekte vorh?lt. Das Besondere: Teil des AI.Labs ist ein Design Studio, in dem die einzelnen KI-Module wie in einem Baukasten per ?drag and drop“ zu funktionsf?higen Anwendungen zusammschmalesetzt und auf einem geschützten Server von KI.NRW getestet werden k?nnen. Dieser Ansatz soll es potenziellen Anwendern erm?glichen, individuelle L?sungen für unterentgegennehmensspezifische Problemstellungen zu konzipieren und diese im Idealfall – nach Kontaktaufschmalme mit den Entwicklungsteams – auch in der realen Umgebung zu implementieren.

Unterentgegennehmen k?nnen mit KI experimentieren

Zum Start des AI.Labs sind bereits 49 KI-Module im Design Studio abrufbar. Darunter auch Technologien des Fraunhofer IAIS, das an der Entwicklung der Plattform beteiligt ist. ?Als Ergebnis unserer Forschung haben wir Module zur Dokumentenaufbereitung, Layoutanalyse oder auch der Texterkennung im AI.Lab ver?ffentlicht. Unterentgegennehmen k?nnen diese Module dann beliebig kombinieren und beispielsweise Anwendungen bauen, die automatisiert Rechnungen, Berichte oder Formulare ausdurchbetrachten“, erl?utert Dr. Joachim K?hler, Leiter der Abteilung NetMedia am Fraunhofer IAIS. Weitere KI-Module zulassen auch die Verarbeitung anderer Datentypen, wie Audio oder Video zu. Zur Veranschaulichung und Inspiration sind bereits fertige Anwendungen als sogenannte pipelines im Design Studio hinterlegt.

KI.NRW wird in regelm??igen Abst?nden kostenungebundene Webinare zur Nutzung des AI.Labs anbieten. Das n?chste Webinar findet am 12. Mai 2023 statt. Anmeldungen sind ab sofort m?glich. Zusammen mit der Community soll die Plattform kontinuierlich weiterentwickelt werden. Verbesserungsvorschl?ge und Feature Requests k?nnen an ai-lab(at)iais.fraunhofer.de gesendet werden.